Im Stolberger Ortsteil Breinig finden wir das Naturschutz-gebiet (NSG) Schlangenberg. Es beheimatet eine botanische Rarität, wie sie weltweit nur noch an wenigen Orten anzutreffen ist. Es ist die Glameiflora - insbesondere die gelben Galmeiveilchen - deren Vorkommen diesem NSG seine große Bedeutung geben, es zu einem Landschaftsjuwel werden lassen.



Zu verdanken haben wir diese Pflanzengesellschaft dem im südwestlichen Bereich des NSG vorhandenen hohen Vorkommen an Schwermetallen, insbesondere an Zink.
Die Folgen des sich daraus ergebenden Erzabbaus - von den Kelten und Römern bis zum Ausgang des 19. Jahrhunderts - lassen sich auch heute noch im Gelände des Naturschutzgebietes erkennen.
Alle Informationen über Flora, Fauna, Geologie, Mineralogie, Erzabbau und Wassergewinnung im NSG Schlangenberg findet der interessierte Besucher im Informationszentrum für das NSG Schlangenberg.
Es befindet sich in der früheren Hauptschule Breinigerberg, Breinigerberg Nr. 95 und wird seit 1991 vom Eifel- und Heimatverein Breinig ehrenamtlich betrieben.
Zwei Dioramen im Großformat, mehrere Vitrinen, eine Vielzahl von Schautafeln und alter Landkarten, zahlreiche Grubenpläne, Modelldarstellungen und sonstige Präsentationen sorgen für eine umfassende Information des Besuchers.
Geöffnet ist das Informationszentrum von März bis November, sonntags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Von Dezember bis Februar, während der Schulferien sowie an Feiertagen ist es geschlossen. Der Eintritt ist kostenlos.
Wenn Sie mit einer Gruppe unser Infozentrum außerhalb der vorgenannten Öffnungszeiten besuchen möchten, wenden Sie sich bitte an:
Dr. Hedwig Pötters: 0241/523630 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Klaus Raschke: Tel. 02402/36016 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dienstplan

Das Informationszentrum für das Naturschutzgebiet Schlangenberg

Im Stolberger Ortsteil Breinig finden wir das Naturschutzgebiet (NSG) Schlangenberg. Es beheimatet eine botanische Rarität, wie sie weltweit nur noch an wenigen Orten anzutreffen ist. Es ist die Glameiflora - insbesondere die gelben Galmeiveilchen - deren Vorkommen diesem NSG seine große Bedeutung geben, es zu einem Landschaftsjuwel werden lassen.

Zu verdanken haben wir diese Pflanzengesellschaft dem im südwestlichen Bereich des NSG vorhandenen hohen Vorkommen an Schwermetallen, insbesondere an Zink.

Die Folgen des sich daraus ergebenden Erzabbaus - von den Kelten und Römern bis zum Ausgang des 19. Jahrhunderts - lassen sich auch heute noch im Gelände des Naturschutzgebietes erkennen.

Alle Informationen über Flora, Fauna, Geologie, Mineralogie, Erzabbau und Wassergewinnung im NSG Schlangenberg findet der interessierte Besucher im Informationszentrum für das NSG Schlangenberg.

Es befindet sich in der früheren Hauptschule Breinigerberg, Breinigerberg Nr. 95 und wird seit 1991 vom Eifel- und Heimatverein Breinig ehrenamtlich betrieben.

Zwei Dioramen im Großformat, mehrere Vitrinen, eine Vielzahl von Schautafeln und alter Landkarten, zahlreiche Grubenpläne, Modelldarstellungen und sonstige Präsentationen sorgen für eine umfassende Information des Besuchers.

Geöffnet ist das Informationszentrum von März bis November, sonntags von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Von Dezember bis Februar, während der Schulferien sowie an Feiertagen ist es geschlossen. Der Eintritt ist kostenlos.

Wenn Sie mit einer Gruppe unser Infozentrum außerhalb der vorgenannten Öffnungszeiten besuchen möchten wenden Sie sich bitte an:

Dr. Hedwig Pötters: 0241/523630 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Klaus Raschke: Tel. 02402/36016 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!